Ihre Anreise – viele Wege führen nach Gran Canaria

Ihre Entscheidung ist also gefallen: der nächste Urlaub soll Sie auf die Insel des ewigen Frühlings führen. Vielleicht haben Sie sogar bereits eine unserer Ferienwohnungen, ein Ferienhaus oder eine unserer Fincas ins Auge gefasst und sich damit für einen konkreten Urlaubsort entschieden. Egal ob Sie die Ruhe abgelegener Orte bevorzugen oder sich für eine der touristisch beliebten Städte im Süden der Insel, zum Beispiel Maspalomas oder aber für die Inselhauptstadt Las Palmas de Gran Canaria entscheiden, an erster Stelle steht die Frage, wie Sie anreisen möchten.

Gran Canaria ist touristisch gut erschlossen und es gibt verschiedene Möglichkeiten, wie Sie ihr Ferienziel erreichen können.

Gran Canaria aus der Luft

Für viele Urlauber der naheliegende Weg Gran Canaria zu erreichen: ein Flug von einem der großen Flughäfen in Deutschland.

Verschiedene Fluggesellschaften bieten sowohl Direktflüge als auch Verbindungen mit Zwischenlandung. Ein Direktflug nach Gran Canaria dauert etwa vier bis fünf Stunden.

Die Preise für einen Flug nach Gran Canaria sind abhängig von der Fluggesellschaft und schwanken auch nach Zeitpunkt des Fluges über das Jahr hinweg deutlich.

Anreise mit dem Pkw / Caravan

Eine für viele Urlauber eher ungewöhnliche aber trotzdem doch nicht unmögliche Art der Anreise ist die Fahrt mit dem eigenen Kraftfahrzeug.

Gran Canaria bietet auch für Camper, also Urlauber mit dem Wohnwagen oder Wohnmobil, gute Voraussetzungen und wer vor Ort nicht auf den fahrbaren Untersatz verzichten möchte, jedoch die Kosten für einen Mietwagen scheut, kommt mit dem eigenen Auto an jeden noch so entlegenen Ort der Insel.

Mit dem Kraftfahrzeug erfolgt die Anreise von Deutschland, über Frankreich, nach Spanien und vom spanischen Festland mit einer Autofähre schließlich nach Gran Canaria. Abhängig von Ihrem Startort Ihrer Reise legen Sie so auf dem Landweg zwischen 2.000 und 3.000 Kilometer zurück.

Nachdem Sie diese Strecke zurückgelegt haben, erreichen Sie die Küste des spanischen Festlandes. Von einem von zwei Hafenorten, Cadiz oder Huelva, verkehren Autofähren zwischen Gran Canaria, den anderen Kanarischen Inseln und dem spanischen Festland, die Sie als vorletzter Reiseabschnitt in 28 bis 42 Stunden nach Las Palmas bringen. Die letzten Kilometer auf der Insel sind dann der einfachste Abschnitt Ihrer Reise: über das gut ausgebaute Straßennetz Gran Canarias erreichen Sie ihr Urlaubsziel.

Die Anreise mit dem eigenen Kraftfahrzeug ist vor allen Dingen eine zeitlich aufwendige Entscheidung. Insgesamt legen Sie von Deutschland aus 4.000 bis 5.000 Kilometer zurück. Abhängig von Ihrer täglichen Fahrleistung müssen Sie alleine für die Fahrt bis zur spanischen Küste mehrere Tage einkalkulieren. Grade die Anreise mit Wohnwagen oder Wohnmobil beansprucht zusätzliche Zeit. Für die Fährüberfahrt kommen bis zu zwei Reisetage hinzu. Die gleiche Zeit müssen Sie natürlich für die Rückreise einkalkulieren.

Ob sich die Anreise auf dem Landweg finanziell im Vergleich zur Flugreise lohnt, ist nicht zuletzt von der Zahl der Mitreisenden abhängig. Den einfachen Flug nach Gran Canaria, zur üblichen Sommerurlaubszeit, bieten verschiedene Fluggesellschaften aktuell (Stand 2018) schon für unter 150 Euro an.

Eine Anreise mit dem eigene Kraftfahrzeug lohnt sich deshalb vor allen Dingen für längere Urlaube, bei denen die Reise Teil des Urlaubserlebnisses ist und nicht nur Mittel zum Zweck.

Anreise mit dem Zug

Eine weitere Möglichkeit für alle, die zum Beispiel eine Flugreise scheuen und lieber festen Boden unter den Füßen behalten, ist die Anreise mit dem Zug.

Zwar fordert dies Art der Reise einige Planung, um geeignete Verbindungen zu ermitteln und zu buchen und da es keine direkte Verbindung von Deutschland nach Huelva gibt, müssen sie auf Ihrer Reise mindesten dreimal umsteigen, dafür erreichen Sie Ihr Ziel in vergleichsweise kurzen 24 bis 30 Stunden. In Huelva besteigen Sie anschließend die Fähre und erreichen nach spätestens zwei weiteren Tagen Las Palmas de Gran Canaria.
Die Zugstrecke beginnt mit einem Abschnitt auf deutschem Boden, den Sie mit dem deutschen ICE zurücklegen. Frankreich durchquert das französische Pendant, der ebenso schnelle TGV und in Spanien verkehrt der spanische Hochgeschwindigkeitszug AVE. Es finden sich jedoch auch Verbindungen, bei denen Sie bereits in Deutschland den französischen TGV besteigen, der in einer Kooperation das deutsche Schienennetz nutzt.

Zu Lande, zu Wasser oder in der Luft – egal wie Sie Gran Canaria erreichen, die Insel empfängt Sie mit offenen Armen.
Das passende Feriendomizil erwartet Sie bei uns.

Welche Fluglinien Sie nach Gran Canaria fliegen, was dabei zu beachten ist und vieles mehr erfahren Sie auf unserer Flugseite.

Zur Fortbewegung über die infrastrukturell gut erschlossene Insel nutzen die meisten Feriengäste Gran Canarias Mietwagen, Taxi oder Bus.
 

Coronavirus (COVID-19): Die wichtigsten Informationen für eine sichere Reise und spezielle Buchungskonditionen.

Service-Hotline:
+49 (0)8677 409 97 30

Bürozeiten:
Montag – Freitag
9:30 – 16:00 Uhr

Kontaktformular

zur Detailsuche

https://www.gran-canaria.ferienhaus-canarias.net/anreise-r214.html