Tauchen im Osten – Taliarte

Etwa zwanzig Kilometer südlich der Hauptstadt Las Palmas de Gran Canaria, an der Ostküste, nördlich Melenara, anschließend an den Playa Melenara findet sich der kleine Ort Taliarte.

Der Ort lädt Besucher vor allen Dingen mit einem traumhaften Blick von seiner Küstenpromenade auf das Meer und den mehrere hundert Meter langen, rund 30 Meter breiten Strand von Melenara und den Blick auf den Neptun von Melenara, die 2001 eingeweihte Neptunstatue auf einem Felsen im Meer, die heute als eines der Wahrzeichen der Gemeinde Telde gilt.

Taliarte bietet daneben optimale Voraussetzungen für Hobby-Taucher. Vor allen Dingen Anfänger kommen hier auf ihre Kosten.

Hier erreicht man das Meer vom Land aus, über einen bequemen, flachen Einstieg vom Ufer. Hat er sich mit Tauchausrüstung oder Schnorchel über eine Fläche mit Braunalgen fortbewegt, erreicht der Taucher die Schelfkante und die auf nur etwa sechs Meter Tiefe liegende Sandbank.

Hier bieten insbesondere Kleinlebewesen und wirbellose Tiere eine reiche Vielfalt, die gerade für Liebhaber der Unterwasser-Makrofotografie attraktive Motive darstellen.

Die anschließende Seegraswiese ist ein weiterer Lebensraum für zahllose Arten, wie zum Beispiel die besonders beliebten Seepferdchen.

Das Tauchrevier vor Taliarte eignet sich aufgrund der geringen Tiefe, der einfachen geologischen Voraussetzungen und der geringen Strömung auch für unerfahrene Taucher und ausgesprochene Anfänger. Außerdem bietet das Gebiet auch optimale Bedingungen zum Nachttauchen.

Tauchen Sie ab in die einzigartigen Unterwasserwelten von Gran Canaria.
Eine einzigartige Unterkunft finden Sie bei uns.

Urlaub am Strand - Ferienwohnungen & Ferienhäuser im Süden Gran Canarias

Coronavirus (COVID-19): Die wichtigsten Informationen für eine sichere Reise.

Service-Hotline:
+49 (0)8677 409 97 30

Bürozeiten:
Montag – Freitag
9:30 – 16:00 Uhr

Kontaktformular

zur Detailsuche

https://www.gran-canaria.ferienhaus-canarias.net/tauchen-taliarte-r440.html