Ferienhaus + Finca in Artenara | Kleinste, höchstgelegene Gemeinde Gran Canarias

Artenara ist die kleinste, höchstgelegene und zugleich am geringesten besiedelte Gemeinde auf der Insel Gran Canaria. Sie befindet sich südwestlich von Las Palmas de Gran Canaria und nördlich von Puerto Rico. Die Nachbargemeinden sind Agaete, Gáldar, Tejeda sowie San Nicolás de Tolentino. Der höchste Punkt ist der Pico de las Nieves mit 1.949 Höhenmetern.

Das am Berghang liegende Dorf Artenara befindet sich auf einer Höhe von 1250 m. Hier befindet sich auch die Kapelle "Ermita de la Virgen de la Cuevita" in der die Satue der "Virgen de la Cuevita" (dt. Jungfrau der kleinen Höhle") steht. Diese wurde im 14 Jahrhundert von Missionaren aus Mallorca in diese Kapelle gebracht. Ihr zu Ehren findet am 15. August eine Fiesta statt.

Historisches

Arentara ist besonders bekannt für die Höhlen, welche von den Ureinwohnern als Wohnung oder auch als Begräbinisstätte benutzt wurden. Auch heute werden diese Höhlen noch bewohnt.
Ein besonders schönes Wandergebiet liegt etwa 16 Km nordwestlich der  Gemeinde Artenara. Die größte bewaldete Fläche Gran Canarias, der Pinar de Tamadaba, ein über Jahrmillionen unter den widrigen Bedingungen der vulkanischen Landschaft gewachsener Wald aus der Kanarischen Kiefer. In seiner Mitte erhebt sich auf 1.444 Meter der Berg Tamadaba.

 

Map Artenara

Aktivitäten in der Umgebung von Artenara:

Sehenswürdigkeiten:

Fiestas, Romerias und Veranstaltungen:

Strände in der näheren Umgebung

Entfernungen

Service-Hotline:
+49 (0)8677 409 97 30

Bürozeiten:
Montag – Freitag
10:00 – 17:30 Uhr

Kontaktformular

zur Detailsuche

https://www.gran-canaria.ferienhaus-canarias.net/artenara-gran-canaria-s431.html